ADV-Labor Logo

E-Mail

CampusID-Mail

Die offiziellen E-Mails der Technischen Hochschule Köln werden über den E-Mail-Dienst der Campus-IT versendet.

GMID-Mail

Für die Besitzer einer GMID gibt es die Möglichkeit zusätzlich auch die Mail-Server des ADV-Labors am Campus Gummersbach für eingehende (IMAP, POP3) und ausgehende (sendmail) Mail zu verwenden:

mail.gm.fh-koeln.de

Der Mail-Server unterstützt IMAP und POP3, wobei die Benutzung von IMAP dringend empfohlen wird. Es gelten Benutzerkennung und Passwort Ihrer GMID.

E-Mail-Adresse

Alle Inhaber der GMID haben automatisch eine E-Mail-Adresse in der Form:

gmid@gm.fh-koeln.de

Dozenten und Mitarbeiter des Campus Gummersbach sind auch unter vorname.nachname@gm.fh-koeln.de zu erreichen.

Diese Mailadresse ist auch für Campus-Interne Informationsrundmails in Verwendung und kann bei Bedarf zukünftig über das GMID-Center auch an eine externe E-Mail-Adresse weitergeleitet werden.

Sicherheit, Viren, Spam

Unser Mail-Server unterstützt SSL-Verschlüsselung und Authentifizierung für ein- und ausgehende E-Mails. Dazu müssen in Ihrem Mail-Client lediglich bei der Mail-Server-Konfiguration "SSL verwenden" und die eigene Benutzerkennung angegeben werden. Bei eingeschalteter Authentifizierung kann unser Mail-Server auch von außerhalb des FH-Netzes zum Versenden von E-Mails verwendet werden.

Wenn Ihr Mailclient oder Browser meldet, dass das Zertifikat nicht überprüft werden kann, installieren Sie bitte unser Root-Zertifikat. Die Installation variiert leider sehr stark von Produkt zu Produkt, so dass hier nicht näher darauf eingegangen werden kann.

Von innerhalb des FH-Netzes können aus Sicherheitsgründen keine externen Mail-Server (z.B. GMX) auf dem Standardport zum E-Mail-Versand genutzt werden. Das Abrufen der Mailboxen dieser Server / Provider ist möglich.

Alle über unseren Mailserver laufenden E-Mails werden auf Viren überprüft. Eine E-Mail, die einen (von unserem Scanner erkannten) Virus enthält, wird nicht angenommen; Sie erhalten stattdessen eine Infomail des Virenscanners, die Ihnen den wahrscheinlichen Absender der E-Mail nennt.

Ankommende E-Mails mit ungültiger Absender-Domain werden nicht angenommen. Aus rechtlichen Gründen setzen wir keinen klassischen Spam-Filter ein, sondern benutzen das Greylisting-Verfahren in Kombination mit vom DFN-Verein empfohlenen Blacklists zur Spam-Reduktion. Dadurch kommt es teilweise zu (Provider-abhängigen) Verzögerungen bei der E-Mail-Auslieferung.

Eine Statistik unseres Spam-Filters finden Sie hier.

s