BPI >> Berufspraxis Informatik (WPF W-BPI)

für folgenden die Bachelor-of-Science-Studiengänge im Sommersemester 2017:

  • Informatik (AI4, Bachelor of Science)
  • Medieninformatik (MI4, Bachelor of Science)
  • Technische Informatik (TI4, Bachelor of Science)
  • Wirtschaftsinformatik (WI4, Bachelor of Science)

Wieso "Berufspraxis Informatik"?

Studierende in unseren Informatik-Studiengängen benötigen ausreichenden Praxisbezug. Unternehmen sind auf der Suche nach hochqualifiziertem Nachwuchs. Wunsch und Wirklichkeit liegen manchmal auseinander, weil einerseits Studierende aufgrund natürgemäß fehlender Berufserfahrung falsche Vorstellungen von den Anforderungen und der Realität bestimmter Arbeitsfelder haben, während andererseits die Unternehmen manchmal Erwartungen an spezielle Kenntnisse und Fähigkeiten haben, die eine Hochschule nicht erfüllen kann. Da ist es gut, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Viele Unternehmen mit Bedarf an Informatik-Expertinnen und -Experten möchten sich unseren Studierenden vorstellen, z. B. um sich als künftige Arbeitgeber ins Bewusstsein zu bringen. Im Rahmen der üblichen Lehrveranstaltungen ist das allerdings kaum möglich und spezielle Veranstaltungen zur Unternehmenspräsentation finden oft nicht das eigentlich wünschenswerte Interesse.

Seit der Verdichtung des Studiums im Rahmen der Einführung der Bachelor- und Mastergrade sind auch Praxiserfahrungen für Studierende weniger ausgeprägt möglich. So entstand das Konzept für die WPF-Lehrveranstaltung Berufspraxis Informatik, in der die Unternehmen nicht nur sich selbst, sondern vor allem anhand praktischer Beispiele, Fallstudien, exemplarischer Projekte etc. auch typische Arbeitsfelder für Informatikerinnen und Informatiker im jeweiligen Unternehmen darstellen.

Inhalt

Die Veranstaltung "Berufspraxis Informatik" bietet Informatik-Studierenden einen qualifizierten Einblick in beispielhafte typische Berufsfelder für Informatikerinnen und Informatiker - nicht nur speziell im Bereich Kommunikationstechnik, sondern ganz allgemein in der Informatik - und hilft - quasi nebenbei - mit, Kontakte zu Unternehmen herzustellen (insbesondere für Projekte, Abschlussarbeiten, spätere Berufstätigkeit).

Um die nötige Vielfalt der Sichtweisen zu gewährleisten, wird die Veranstaltung ähnlich wie eine Ringvorlesung und unter Beteiligung zahlreicher Unternehmen durchgeführt. Jede Woche stellt ein anderes Unternehmen den Informatik-Berufsalltag aus seiner Sicht vor und gibt einen Einblick in Berufschancen allgemein sowie in konkrete Arbeitsgebiete.

Weiterführende Literatur oder Ergänzungsmaterialien werden in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben und/oder zur Verfügung gestellt und sind dann nach und nach im Download-Bereich verfügbar.

Zielgruppe (Teilnehmer)

Die Veranstaltung "Berufspraxis Informatik" richtet sich an:

  • Studierende im 4. Fachsemester, die das Fach als WPF belegen (mit Prüfung und Note)
  • an Abschlussarbeiten interessierte Studierende (Teilnahme ohne Prüfung und Note)
  • im Abschluss befindliche Stellensuchende (Teilnahme ebenfalls ohne Prüfung und Note)
  • sonstige am Thema Interessierte (ggf. auch von außerhalb)

Praxisbezug

Ein Informatik-Studium - selbst wenn es wie die Studienangebote des Instituts für Informatik sehr praxisorientiert ausgerichtet ist - kann naturgemäß keinen umfassenden Einblick in künftige Arbeitsgebiete und Berufsumfelder geben. Die Bedeutung bestimmter Fächer und Inhalte für die Praxis erschließt sich daher - besonders ohne Praxissemester bzw. vor Absolvieren des Praxisprojekts - in manchen Fällen nicht ohne weiteres. Auch haben viele Studierende nur eine vage oder manchmal gar falsche Vorstellung davon, was sie im Berufsleben konkret erwartet.

Hier soll einerseits Abhilfe geschaffen und Studierenden eine zusätzliche Orientierung zur Fokussierung ihres Studiums gegeben werden. Andererseits können spannende Erkenntnisse aus der Praxis in die eigene fachliche Auseinandersetzung einfließen. Dazu wird in diesem WPF auf Basis von Schilderungen einschlägig Berufstätiger und durch gemeinsames Erarbeiten von konkreten Fallbeispielen eine entsprechende Weiterentwicklung angestrebt.

Mitwirkende Unternehmen

Eine Reihe von namhaften Unternehmen sowie eine bekannte Behörde haben ihre Mitwirkung zugesagt und werden sich aktiv an der Veranstaltung beteiligen. Die Auflistung rechts zeigt die Terminplanung (jeweils aktueller Stand, Änderungen sind bis zum Veranstaltungstermin noch möglich). Weitere Informationen dazu finden Sie demnächst auch im Download-Bereich.

Vorgehen

Die Veranstaltung findet im Wochenrhythmus statt. Jede Woche stellt ein Unternehmen das Informatik-Berufsfeld aus seiner Sicht und anhand von aus den eigenen Aktivitäten abgeleiteten Fallbeispielen dar. Dabei wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit gegeben, Schwerpunktthemen im Detail zu bearbeiten. Weitere Informationen dazu gibt es im Rahmen der Vorbesprechung (Folien später im Download-Bereich).

Teilnahme

Für die Teilnahme an der Lehrveranstaltung "Berufspraxis Informatik" besteht zwar prinzipiell keine Begrenzung. Aber für diejenigen, die die Veranstaltung als WPF absolvieren und an der schriftlichen Prüfung teilnehmen wollen, ist vorab eine Anmeldung und dann regelmäßige Anwesenheit (s. u.) erforderlich. Bitte tun Sie in diesem Fall Ihr Interesse vorab durch Eintragen in die WPF-Online-Anmeldung kund und melden Sie sich ggf. zusätzlich per E-Mail (Mail-Adresse).

Ansonsten ist die Teilnahme an den wöchentlichen Veranstaltungen ohne Beschränkung möglich. Interessierte sind dazu herzlich eingeladen!

Vorbesprechung und Veranstaltungstermine

Die Veranstaltung "Berufspraxis Informatik" (BPI) von Prof. Dr. Hans L. Stahl beginnt im Sommersemester 2017 mit einer Vorbesprechung am:

Die regulären Veranstaltungen zu BPI finden im Sommersemester 2017 statt:

Anmeldung zum WPF ist über "WPF-Online-Anmeldung" möglich.

Randbedingungen, Bewertung/Note

Die Veranstaltung ist prinzipiell für alle interessierten Studierenden offen. Allerdings gelten für die Gruppe derjenigen, die das WPF "Berufspraxis Informatik" belegen und eine Note erlangen möchte, folgende Anforderungen:

  • Es ist eine regelmäßige Teilnahme erforderlich. Dazu werden von uns Teilnehmer- und Anwesenheitslisten geführt. Die Anwesenheit ist bei mindestens 80% der Termine erforderlich, sonst erfolgt keine Zulassung zur schriftlichen Prüfung.
  • Je Termin kann eine Gruppe von Studierenden (max. 3 Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer) nach vorheriger Absprache(!) mit den Betreuern eine Ausarbeitung zu diesem Termin erstellen (1x pro Gruppe pro Semester, nur eine Gruppe je Termin). Diese wird bewertet und trägt mit 50%, die schriftliche Prüfung (s. u.) ebenfalls mit 50% zum Ergebnis des WPFs bei.
  • Am Semesterende findet im regulären Prüfungszeitraum eine 2-stündige schriftliche Prüfung statt.
    • Dauer der schriftlichen Prüfung: 120 Minuten.
    • Ort/Zeit: wird im Rahmen der Lehrveranstaltung noch bekannt gegeben.

Download

Die Folien aus der Vorbesprechung, die jeweiligen Unternehmenspräsentationen, Materialien zu den Fallstudien, Hinweise zur schriftlichen Prüfung und ggf. weitere aktuelle Infos finden Sie auf der Lernplattform ILIAS unter dem Link (einmalige vorherige Registrierung als Benutzer bei ILIAS erforderlich):

 
Mitwirkende Unternehmen
und Vortragende (SS 2017)
18.04.2017
Blockveranstaltungswoche:
keine Veranstaltung
25.04.2017
Einführungsveranstaltung
Vorbesprechung, Organisation
Prof. Dr. Hans L. Stahl
02.05.2017
keine Veranstaltung
09.05.2017
Opitz Consulting GmbH
Gummersbach
Thomas Temme
16.05.2017
Profil2-Projektwoche:
keine Veranstaltung
23.05.2017
TH Köln
Köln/Gummersbach
Raphaela Butz, N. N.
30.05.2017
ausgefallen
(Vortragende leider kurzfristig verhindert)
06.06.2017
Dies wg. Pfingsten:
keine Veranstaltung
13.06.2017
Sollers Consulting GmbH
Köln
Tim Utke, Lisa Kött
20.06.2017
Ford-Werke GmbH
Köln
Jörg Parsenow, Florian Burda
27.06.2017
Able Group / FERCHAU Engineering GmbH
Gummersbach
Sabine Heckendorf, Khashayar Farhangi, Nils Weiler
04.07.2017
Cisco Systems GmbH
Hallbergmoos (bei München)
Stefan Decker
11.07.2017
Capgemini Deutschland Holding GmbH
Berlin
Christoph Czaja, Norbert Klein
18.07.2017
Prüfungsvorbereitung
Hinweise, offene Fragen
Prof. Dr. Hans L. Stahl
 (Änderungen im Detail noch vorbehalten!)
 >> Raum: 3.104, s. Veranstaltungsplan

Allgemeine Hinweise

 

 

 

 

 


Informatik Köln © 1999-2018 Prof. Dr. Hans L. Stahl, TH Köln, Campus GM, Steinmüllerallee 1, 51643 Gummersbach
Tel. +49 2261 8196-6272, Fax <von Campus-IT abgeschaltet>, Web www.gm.fh-koeln.de/~stahl, Mail Mail-Adresse

Impressum