Labor >> KTDS-Labor und Praktika (inkl. Ergebnislisten)

Das Labor für Kommunikationstechnik und Datensicherheit (KTDS)

KTDS-Labor Aufgabe eines Labors (manche nennen sich neuerdings auch "Fachgruppe") ist es zum einen, ein Umfeld für die praktischen Aufgaben im Rahmen des Studiums zur Verfügung zu stellen. Jedes Labor hat dazu einen bestimmten Schwerpunkt. Zur Realisierung gehören geeignete Räumlichkeiten mit im Rahmen der Finanzierbarkeit möglichst angemessener Ausstattung. Wichtig ist außerdem die Unterstützung durch kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Zum anderen werden in den Laboren auch schwerpunktspezifische Themen in Projekten, Forschungsarbeiten und Kooperationen bearbeitet.

Speziell im Labor für Kommunikationstechnik und Datensicherheit (KTDS) werden - wie der Name schon sagt - die Schwerpunktthemen Kommunikationstechnik und Datensicherheit (KTDS) betrachtet. Ziel ist es, auf Basis einer Infrastruktur aus Telekommunikations- und Datennetzen (sowohl leitungsgebunden als auch "drahtlos") aktuelle Aufgabenstellungen der Kommunikationstechnik (z. B. zu Infrastrukturen, Protokollen, Management, Anwendungen) bearbeiten zu können.

Das KTDS-Labor als Projektpartner

Das KTDS-Labor ist bestrebt, größtmögliche Aktualität und besten Praxisbezug zu gewährleisten und führt daher auch vielfältige Kooperationsprojekte mit Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen durch.

Weitere Informationen zum Labor für Kommunikationstechnik und Datensicherheit (KTDS), auch zu Projekten und Kooperationsmöglichkeiten, siehe auch unter
"www.gm.fh-koeln.de/ktds".

Informationen über aktuelle Praktika für Studentinnen und Studenten im WS 2017/2018

Informationen über frühere Praktika für Studentinnen und Studenten

*)
Für die ständige oder langfristige Verfügbarkeit der Daten zu laufenden und bereits abgeschlossenen Praktika kann keine Gewähr übernommen werden. Als Nachweis einer erfolgreichen Teilnahme können nur die von den Dozenten abgezeichneten Praktikadeckblätter dienen. Diese müssen daher - zumindest bis zur erfolgreichen Teilnahme an der schriftlichen Prüfung - sorgfältig aufbewahrt werden.

Themen und Veranstaltungen im KTDS-Labor

Zu den im KTDS-Labor behandelten Themenstellungen im Rahmen von Lehre und Forschung gehören zunächst die Fragen der IT-Konfiguration und des IT-Managements:

  • Netz-Technologien und Infrastrukturen,
  • Inventory-Datenbanken und Monitoring-Werkzeuge,
  • Prozesse und deren Modellierung,
  • Dienste und deren Qualität/Güte,
  • IT-Betrieb, Outsourcing, ITIL,
  • Sicherheitspolicies und deren Umsetzung.

In Verbindung damit beschäftigen wir uns im KTDS-Labor mit wichtigen Fragen der IT-Sicherheit und des daraus resultierenden IT-Risikomanagements, wie z. B.

  • Strukturanalyse,
  • Schutzbedarfsfeststellung,
  • Erarbeiten einer Schwachstellenliste,
  • Identifizieren von Nutzungsszenarien,
  • Ermitteln relevanter Bedrohungsszenarien,
  • Ableiten einer Risikomatrix,
  • Erstellen eines Sicherheitskonzepts.

Einige weitere im KTDS-Labor bearbeitete spezielle Anwendungsbereiche sind z. B.

  • Next Generation Internet und IPv6,
  • Mobile IT und Mobilkommunikation,
  • Business Transactions in Mobile Environments,
  • "Voice over IP" bzw. "X over IP",
  • Sichere Firewall-Konfiguration und vertrauenswürdiger Firewall-Betrieb
  • Netzmangement und -monitoring auf Basis "freier" Software

Auch damit zusammenhängende Fragen, etwa die Modellierung ITIL-konformer Prozesse, die Spezifikation und Monitoring von Diensten und SLAs, die Erstellung resp. Bewertung von Security-Policies (auch in Anlehnung an die BSI-Grundschutzkataloge oder an internationale Standards wie ISO/IEC 27001 und ISO/IEC 27002) oder auch der Abgleich mit Security-Checklisten, werden dabei berücksichtigt.

Im Labor für Kommunikationstechnik und Datensicherheit (KTDS) finden u. a. Praktika im Rahmen der Lehrveranstaltung "Kommunikationstechnik und Netze" (AI3/MI3/TI3/WI3) sowie diverse Wahlpflicht- und Projektveranstaltungen, z. B.
- Mobile IT, IPv6 und IPsec (MobIT/IPv6/IPsec),
- Business Transactions in Mobile Environments (BTME),
- Spezielle Gebiete der Kommunikationstechnik (KTSG) und
- System- und Netzmanagement (SNM),
sowie Seminare-, Projekt- und Abschlussarbeiten statt. Weitere Veranstaltungen im Labor behandeln die Themen "Netz- und IT-Sicherheit", "IT-Sicherheit (speziell für MIM)" u. v. m.

Weitere Informationen zur Aufgabe des Labors für Kommunikationstechnik und Datensicherheit (KTDS) in der Lehre: siehe unter "Kommunikationstechnik und Datensicherheit (KTDS)".

Labor >> Weitere Informationen

 

 

 

 

 


Informatik Köln © 1999-2018 Prof. Dr. Hans L. Stahl, TH Köln, Campus GM, Steinmüllerallee 1, 51643 Gummersbach
Tel. +49 2261 8196-6272, Fax <von Campus-IT abgeschaltet>, Web www.gm.fh-koeln.de/~stahl, Mail Mail-Adresse

Impressum